Bogen

Höhlenzeichnungen von Bogenschützen vor ca. 15.000 Jahren zeugen von der langen Geschichte dieser alten Schießsportart.

Der Reiz und gleichzeitig die große Schwierigkeit, aber auch Herausforderung der Disziplin Bogenschießen besteht sicherlich darin, dass beim Zielvorgang nicht zwei Visierpunkte (Kimme, Korn) zur Deckung gebracht werden können. Der Erfolg des Treffens ist so primär ein Produkt der Körperbeherrschung, der Konzentrationsfähigkeit sowie der Gleichmäßigkeit und Wiederholbarkeit von Bewegungen.

Neben Kraft und Ausdauer erfordert Bogenschießen auch viel Konzentration. Heute wird diese Schießsportdisziplin im Freien (90, 70, 60, 50, 30 m Distanz) und in der Halle (18 m Distanz) geschossen. Aus dem frühzeitlichen einfachen Weidenstock mit Angelsehne gespannt sind vergleichsweise hoch technisierte und physikalisch ausgeklügelte Sportgeräte entstanden. Die Wurfarme des Bogens sind zumeist aus Carbon- oder Glasfaser gefertigt. Gezielt wird zumeist mit Hilfe einer Visierung.

Quelle: DSB

Modus

WaffeRecurvebogen
MunitionPfeile aller Art
Anschlagstehend, ohne Stützen
Im FreienDistanz: 30m
Scheibendurchmesser: 80cm
In der HalleDistanz: 18m
Scheibendurchmesser: 40cm

Training

Das Training ist für alle Vereinsmitglieder kostenlos; ein Schupperschießen ist jederzeit möglich. Für das Training können Bögen vom Verein genutzt werden.

Geschossen werden darf ab 8 Jahren.

Ort Sommer (Mai bis August)

Im Freien auf unserem Bogenschießplatz im südlich von Meckenhausen am Feldweg Richtung Karm. Bei Regen entfällt das Schießen.

Ort Winter (Oktober bis April)

Solange es das Wetter zulässt am Bogenplatz, ansonsten in der Mehrzweckhalle in Meckenhausen.

Trainingszeiten

Jeden Sonntag, 10 Uhr

Ansprechpartner

Bernhard Struller
Meckenhausen C 7
Tel. 09179/6515


Bogenschießen